Auf zur Phönixzeit!

Eine wundervolle Aufgabe: In der „Phoenixzeit“ begleiten wir Jungen im Übergang zum „jugendlichen Mann“.

Die großen Fragen

·      „Wie finde ich einen neuen und angemessenen Platz in meiner Familie?“

·      „An welchen Grenzen will ich mich erleben und wie weit will ich gehen?“ und

·      „Wie möchte ich mit meinem Körper, meinen Gefühlen und meiner erwachenden Sexualität umgehen?“

drängen nach Auseinandersetzung. Und oft können weder Schule noch Eltern den Jungs die Orientierung bieten, die sie auch annehmen wollen.

Wir begleiten Gruppen von 6 bis 10 Jungs im Alter von 13 bis 15 Jahren an einigen Wochenenden auf ihrer Reise durch diese Veränderungen, über etwa ein halbes Jahr lang. In einem initiatorischen Ritual feiern wir den Abschied aus der Kindheit. Jeder Junge im Bewusstsein dessen, was er aus seiner Kindheit bewahren und was er loslassen will.

Ein neues Selbstbewusstsein zunehmender Freiheiten und der dazugehörigen Verantwortung wächst für jeden auf seine eigene Art. Die Richtung, die die Jungs dabei nehmen beeinflussen wir bewusst nicht. Aber wir stehen als erwachsene Männer voll zur Verfügung.

„Ich hätte das auch alleine erfahren können – aber ich hätte sicher 10 Jahre dafür gebraucht“, sagt Karl zum Abschluss.

Wenn wir Ihr/Euer Interesse geweckt haben, erfahren Sie mehr über unsere Arbeit und unser Selbstverständnis als Pädagogen und Männer hier:
www.mannsbild.net/phoenixzeit
www.phoenixzeit.de

 

Jan Michalak und Tom Bindemann

Erfahrungsorientierte Pädagokik und Beratung
Jungen und Männerarbeit
Training für gewaltfreie Kommunikation
Uhlandstraße 14
34119 Kassel